Equipment
der Spedition Schmelzer GmbH

Wir unterhalten einen Fuhrpark mit derzeit 85 ziehenden Einheiten, aufgegliedert in ca. 68 Sattelzugmaschinen für 105 Auflieger, 11 Gliederzüge und 6 LKWs mit Hebebühne für den regionalen Verteilerverkehr. Zusätzlich kommen bei Bedarf Partnerfahrzeuge zum Einsatz..

Unser Fuhrpark ist auf die Anforderungen und Warengruppen unserer Auftraggeber ausgerichtet und bietet jeweils die richtigen Voraussetzungen zur warengerechten Transportorganisation.

Im Durchschnitt ist unser Equipment unter 3 Jahre alt und wird entsprechend der geltenden Richtlinien auf höchstem technischen Standard für Sicherheit, Funktionalität und Erscheinungsbild gepflegt. Dies steht auch für maximale Termintreue und als Visitenkarte für Auftraggeber.

Logo FuhrparkCheck

Mit dem Fuhrpark Check, der Zertifizierung über Rechtskonformität im Transport und der Logistik, bieten wir unsere Kunden einen Mehrwert in Sachen Rechtssicherheit. So sind die Risiken für den Auftraggeber mit uns kein Thema mehr.

Wir möchten an dieser Stelle auf das aktuelle Thema Ladungssicherung aufmerksam machen.


Der Fuhrpark lässt sich in folgende Kategorien unterteilen:

Kurierfahrzeuge

Speziell für Eil- und Sondertransporte für Kleinsendungen setzen wir Lieferwagen/Kleintransporter, ggf. mit Anhänger ein.

Wichtige und termingebundene Lieferungen abweichend vom Standard erfolgen so individuell, schnell und europaweit bis zum Privatkunden.

Die Beladung erfolgt seitlich oder heckseitig.

Kurierfahrzeug

Verteilerfahrzeuge

Für die regionale Verteilung von Klein- und Stückgutsendungen setzen wir z.Z. 6 eigene LKWs (teilweise mit Anhänger) mit einem zul. Gesamtgewicht von 7,5 bis 12 Tonnen ein.
Zusätzlich kommen bei Bedarf Partnerfahrzeuge zum Einsatz.

Verteilerfahrzeug

Die Verteilung der Klein- und Stückgutsendungen im Nahbereich erfolgt an Produktions-, Industrie-, Handels- und Privatkunden.

Für die daraus resultierenden unterschiedlichsten Lieferbedingungen sind alle Fahrzeuge luftgefedert, mit den entsprechenden Fahrzeugaufbauten und mit Hebebühne und Hubwagen ausgestattet.


Planenfahrzeuge

Curtainsider- oder auch Tautlinerfahrzeuge genannt, wurden speziell für die seitliche Be- und Entladung konzipiert. Durch die leichte Handhabung beim Öffnen der Plane ist eine schnelle und reibungslose Abwicklung der Ladevorgänge auch ohne Laderampe gegeben. Zusätzlich ist die Be- und Entladung von oben bei Sattel-Curtainsider und Wechselpritschen-Curtainsider durch die Möglichkeit zur Öffnung des Schiebeverdecks gegeben.
Das niedrige Eigengewicht der Fahrzeuge ermöglicht eine höhere Zuladungskapazität gegenüber Koffer-Fahrzeugen.

Planenfahrzeug

Die Planen-Fahrzeuge sind je nach Anforderung mit Hebebühne und Elektrohubwagen oder Mitnahmestapler ausgestattet.


Kofferfahrzeuge

Koffer-Aufbauten bieten durch die stabile Außenhaut besten Schutz und Sicherheit für den Transport aller Warengruppen. Für den Transport temperaturempfindlicher Güter setzen wir isolierte oder Thermo-Koffer-Aufbauten ein, die z.B. durch fest installierte gasbetriebene Laderaumheizungen auf dem gesamten Transportweg Frostsicherheit gewährleisten.

Be- und Entladung erfolgt ausschließlich heckseitig.

Koffer-Sattel-Zug

Koffer-Fahrzeuge mit Hebebühne, Elektrohubwagen oder Mitnahmestapler werden bei speziellen Anforderungen der vorhandenen Infrastruktur, z.B. bei Messen eingesetzt.

Im Besonderen eignen sich Gliederzüge für Anlieferungen an ungünstigen Platzbedingungen. Die Möglichkeit zum Wechseln der Wechselpritschen steht für maximale Flexibilität.

Koffer-Glieder-Zug

Doppelstockfahrzeuge

Doppelstocktransporter

Im Unterschied zu den normalen Kofferfahrzeugen bieten die Doppelstock-Fahrzeuge durch den schnellen Einzug eines Zwischenbodens die doppelte Stellfläche. Dadurch können z.B. bei nicht stapelbarem Transportgut der vorhandene Laderaum vollständig genutzt und die Transportkosten drastisch reduziert werden.

Entsprechend den normalen Kofferfahrzeugen setzen wir auch teilisolierte oder Thermo-Koffer-Aufbauten für temperaturempfindliche Güter auch bei Doppelstock-Fahrzeugen ein. Mittels fest installierter und gasbetriebener Laderaumheizungen wird z.B. Frostsicherheit auf dem gesamten Transportweg gewährleistet.

Speziell ausgestattet mit Hebebühne, Elektrohubwagen oder Mitnahmestapler sind Doppelstock-Fahrzeuge auch für Einsätze ohne spezielle Infrastruktur gerüstet.

Im Besonderen eignen sich Gliederzüge für Anlieferungen an ungünstigen Platzbedingungen. Die Möglichkeit zum Wechseln der Wechselpritschen steht für maximale Flexibilität.


Getränkefahrzeuge

Speziell für den Einsatz im Getränke-Bereich setzten wir Speed-Curtainsider-Fahrzeuge ein.

Getränketransporter

Der Speed-Curtain-Aufbau ist nach DEKRA VDI 2700ff oder/und DIN EN 12642 Code XL zertifiziert, zeichnet sich durch schnelle Handhabung aus und ist nicht nur deshalb beim Kunden sehr beliebt. Durch den vom Hersteller patentierten Schnellverschlussmechanismus kann das Fahrzeug seitlich innerhalb von ca. 1 Minute zur Be- oder Entladung vollständig geöffnet werden und reduziert die Durchlaufzeit an den Umschlagstationen beim Kunden drastisch.

Getränketransporter

Weiterhin bietet diese Fahrzeugausstattung die universelle Möglichkeit des Einsatzes auch außerhalb der Getränkesparte.


Tiefkühlfahrzeuge

Kühlauflieger

Mit unseren Tiefkühlfahrzeugen bieten wir unseren Auftraggebern die Mehrkammertechnik mit Mehrverdampfertechnik an. Hier können neben der kompletten Tiefkühlung auch Warengruppen mit bis zu 3 unterschiedlichen Temperaturbereichen kombiniert und gleichzeitig transportiert werden. 3 gegeneinander abgeriegelte Kammern mit Längs, Quertrennwandsystem und jeweils eigener Kühl- oder Heizversorgung ermöglichen absolute Flexibilität bei der Zusammenstellung zu kühlender oder zu heizender Waren.


Spezialfahrzeuge

Außerhalb der Standards bieten wir eine Reihe von Spezialfahrzeugen zur Abwicklung von speziellen Transport-, Lade-, Entlade- und Warenanforderungen an.

Speziell für den Transport von frostempfindlichen Gütern kommen teil- oder vollisolierte Thermo-Koffer-Fahrzeuge mit Laderaumheizungen zum Einsatz. Die an den Stirnseiten der Aufbauten fest installierten Gasheizungen sind selbstregulierend und gewährleisten eine konstante voreingestellte Mindesttemperatur über den kompletten Transportweg.

Speziell für Tiefkühlgüter sieht dieses Equipment die 3-Kammer Technik mit Mehrverdampferkonzept und Längstrennwand vor. Somit können bis zu 3 Temperaturzonen miteinander kombiniert werden.

Drei-Kammern-Kühlanhänger

In besonderen Fällen werden Fahrzeuge mit Hebebühne und Elektrohubwagen oder Mitnahmestapler eingesetzt. Diese Fahrzeuge sind speziell geeignet für Empfänger ohne eigene Entlademöglichkeit oder eingeschränkter Infrastruktur.

Für branchenübergreifende Transporte verfügen alle unsere Fahrzeuge über entsprechende Ladungssicherungszertifikate nach DEKRA VDI 2700ff und DIN EN 12642 Code XL und im Besonderen für Transporte im Bereich Automotive zusätzlich nach DaimlerChrysler Norm DCE 9,5.
Speziell für den Getränketransport wird der Sattel-Curtainsider mit Ladungssicherungszertifikat nach DEKRA VDI 2700ff oder/und DIN EN 12642 Code XL zur Verfügung gestellt.
Hierdurch wird optimale Sicherheit den gesetzlichen Anforderungen entsprechend für den Transport dieser Warengruppen gewährleistet.
Zur Optimierung der Aufenthaltszeiten und entsprechend den Anforderungen der Auftraggeber werden z.B. Fahrzeuge mit 3 Rungen inclusive oder mit 5 Rungen exclusive Alu Seitenlattenausrüstung eingesetzt. Aktuell erfolgt gerade die Umstellung auf Speed-Curtainsider. Diese Fahrzeugkonfiguration ermöglicht konzeptionell die optimale Handhabung beim Getränketransport. Optimale Sicherheit durch alle üblichen Ladungssicherungszertifikate und die effektive Handhabung durch das patentierte Schnellverschlusssystem.

Getränketransporter

 


Ladungssicherung

Die Spedition Schmelzer GmbH möchte Sie als Ihr Dienstleister auf die Richtlinien der Ladungssicherung hinweisen.

Immer mehr steht der Einsatz von geeignetem Equipment beim Warentransport im Focus. Sie als Verlader alleine tragen die Verantwortung für die kraft- und formschlüssige, transportsichere und transportgerechte Verladung der Waren. Immer wieder berichten die Medien über die häufig mangelnde Eignung eingesetzter Transportmittel (Fahrzeuge) ohne entsprechende Beförderungszulassung (Warenzertifizierung) und darüber, dass Versicherer und Frachtführer im Schadenfall die Regulierung mangels Transportsicherheit ablehnen.
Gehen Sie auf Nummer sicher, schützen Sie sich vor finanziellen Schäden und überzeugen Sie sich davon, dass Sie und Ihr Diensleister nur Fahrzeuge mit den für Ihre Waren zugelassenen DIN Normen zum Einsatz bringen, bzw. beladen.